Aktuelles
Matzinger Vierter bei Triathlon-Weltcupdebüt
07.05.2018
Das Weltcupdebüt bei den Triathleten ist gelungen: Im spanischen Aguilas erreichte Günther Matzinger am Sonntag in der Klasse PTS5 den starken vierten Rang.
Das Weltcupdebüt bei den Triathleten ist gelungen: Im spanischen Aguilas erreichte Günther Matzinger am Sonntag in der Klasse PTS5 den starken vierten Rang.

Der 30-Jährige, der in der heurigen Saison nicht nur als Leichtathlet, sondern auch im Triathlon vorne mitmischen will, musste nur Jairo Ruiz Lopez (ESP) sowie den beiden Franzosen Antoine Besse und Yan Guanter den Vortritt lassen.

Auf den spanischen Sieger fehlten dem Salzburger im Ziel nach 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen 5:51 Minuten. Das Podest verpasste der zweifache Paralympicssieger und zweifache Weltmeister in der Leichtathletik gar nur um 36 Sekunden. Insgesamt benötigte Matzinger für die Distanz 1:07:30 Stunden.

Positiv überrascht war der Debütant vor allem von seiner Leistung in der ersten Teildisziplin. "Das Schwimmen war besser als erwartet." Umso anstrengender war dann aber das weitere Rennen: "Radfahren und Laufen waren dann einfach hart. Am Rad merke ich, dass noch was fehlt." Als besonders schwierig beschrieb der 30-Jährige auch den Wechsel vom Radfahren zum Laufen, nachdem die Geschwindigkeit in der letzten Disziplin wesentlich niedriger ist.

"Du glaubst dann, du stehst", schilderte Matzinger, der sich im Laufen von Platz sechs an die vierte Stelle verbessern konnte. Die Bilanz des ersten Rennens auf Weltcup-Ebene fällt gut aus: "Insgesamt bin ich schon recht zufrieden. Allerdings habe ich in allen drei Disziplinen noch Potential", so der Salzburger. Den nächsten Triathlon-Weltcup bestreitet Matzinger Ende Mai in Eton Dorney.

Foto © Thomas Kaserer

Facebook Kommentare

Close Weiterempfehlen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Abbrechen