Aktuelles
Solosieg von Riccardo Zoidl
11.06.2018
Das Team Felbermayr fährt auf nationaler Ebene weiter von Erfolg zu Erfolg. Beim GP Niederösterreich fuhr die Welser-Equipe einen Doppelsieg ein.
Das Team Felbermayr fährt auf nationaler Ebene weiter von Erfolg zu Erfolg. Beim GP Niederösterreich fuhr die Welser-Equipe einen Doppelsieg ein.

Riccardo Zoidl vom Felbermayr-Express ist heuer in der Radbundesliga das Maß der Dinge. Beim GP Niederösterreich konnte er seinen Vorjahressieg wiederholen und gewann souverän mit 1:27 Minuten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Stephan Rabitsch und dem Italiener Matteo Badilatti vom Team Vorarlberg (1:29 Minuten zurück).

Nach dem überlegenen Sieg im Burgenland vor einem Monat war dies der nächste Streich des Eferdinger Radprofis. Auch in der Gesamtwertung der Radbundesliga führt Zoidl jetzt deutlich, die nächsten Rennen sind die Staatsmeisterschaften Einzelzeitfahren und Straße am 29. Juni und 1. Juli 2018.

Foto ©RSW

Facebook Kommentare

Close Weiterempfehlen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Abbrechen