Die inneren Werte

Im Kornspitz steckt eine ausgewogene Mischung an hochwertigen Rohstoffen wie Roggen- und Weizenmehle, Roggen-, Weizen- und Sojaschrote, Weizenmalzschrote und Leinsamen. Diese Zutaten steuern, neben wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen, einen hohen Anteil an Ballaststoffen
(7,3 % pro 100 g) bei. Diese unverdaulichen Nahrungsbestandteile helfen dabei, die Verdauung im menschlichen Körper zu regulieren und den Darm von unerwünschten Ablagerungen frei zu halten.

Neben den gesundheitlichen Aspekten ist für viele ernährungsbewusste Konsumenten auch der positive Effekt auf die Figur von großer Bedeutung. Ballast- und Faserstoffe haben fast null Kalorien und erzeugen ein Gefühl der Sättigung. Somit kann herzhaft genossen werden, ohne ständig die Kalorien im Auge zu behalten.

Das Institut für Ernährungswissenschaften an der Universität Wien hat dies im Mai 2005 wissenschaftlich bestätigt. Die Wissenschafter haben festgestellt, dass der Kornspitz einen glykämischen Index, der die blutzuckersteigernde Wirkung eines Nahrungsmittels angibt, von nur 43 aufweist und damit der „Genuss ohne Reue“ amtlich ist. Darauf bauen zahlreiche Diäten und Ernährungsprogramme, wie zum Beispiel die Kornspitz-Diät.

Close Weiterempfehlen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Abbrechen