Rezepte

Zutaten:

30 g Topfen/Quark
50 g frischen Spinat
10 g Zwiebel
2 g Knoblauch
10 g Butter
  Salz und Pfeffer

NÄHRWERTE (PRO KORNSPITZ):

ca. 299/1.251 Energie kcal/kj
ca. 13,1 Fett (g)
ca. 7,6 davon gesättigte Fettsäuren (g)
ca. 31,0 Kohlenhydrate (g)
ca. 1,5 davon Zucker
ca. 6,5 Ballaststoffe
ca. 10,8 Eiweiß (g)
ca. 2,3 Salz (g)

BROTEINHEITEN (BE):

ca. 2,6 BE (1 BE entspricht 12g Kohlenhydrate)
Kornspitz "de Popeye"

 

Schlutzkrapfen sind eine Südtiroler Spezialität, deren Zubereitung Leon´s Oma aus Niederdorf bei Toblach perfekt beherrscht. Die Teigtaschen werden mit Spinat gefüllt und mit Butter und Parmesan beträufelt. Dieses Gericht ist Leons absolutes Lieblingsspeise, das ihn an seine Kindheit erinnert. Nach dem Skifahren oder Wandern besuchte Leon immer seine Oma. Voller Hunger freute sich Leon schon auf dem Gipfel auf Omas Schlutzkrapfen.

Jetzt liegt es natürlich nahe, bei Spinat an Popeye zu denken, speziell wenn man Leon beim Training oder beim Wettkampf zusieht. Aus eigener Erfahrung kann ich aber bestätigen, dass der Konsum von Spinat alleine rein gar keinen Effekt mit sich bringt. Man ist geneigt, sieht man sich Leon an, den Effekt des Spinates über zu bewerten und jenen des beinharten, schweißtreibenden und „urzachen“ Trainings ein wenig unter den Scheffel zu stellen.

Nichts desto trotz hat es Leon der Spinat angetan. Und zwar in Form von Südtiroler Schlutzkrapfen, Irgendwie führten zwar nicht alle, aber viele seiner Wege am Ende immer noch auf einen Abstecher zur Oma.

Nun weiß der Leser unserer Rezepte, dass an dieser Stelle meist ein Kornspitz auftaucht. Genau so ist es! Wenn man kulinarisch nämlich ein wenig um die Ecke denkt, dann ist so ein Kornspitz ja eigentlich auch ein Krapfen und gefüllt mit den richtigen Zutaten kommen wir Leons kulinarischen Kindheitsträumen schon sehr nahe.

Zubereitung

Man gibt etwas Öl in eine Pfanne und schwitzt darin die klein würfelig geschnittene Zwiebel leicht an. Dann den frischen Spinat dazu und diesen auf mittlerer Temperatur ein paar Minuten mitbraten. Der Spinat verliert sehr viel seines ursprünglichen Volumens, also keine Sorge, wenn die Menge an Spinat anfangs etwas viel erscheint. Alternativ kann man natürlich auch tiefgekühlten Blattspinat verwenden. Den Spinat salzen, etwas Muskatnuss darüber reiben und zur Seite stellen.

Jetzt die Butter in einem kleinen Topf unter ständigem Rührern leicht bräunen. Es ist zwar nicht klassisch, aber aromatisiert die braune Butter mit etwas Knoblauch, schmeckt herrlich. Hierfür einfach ein kleines Stück Knoblauch nehmen, mit dem Messerrücken leicht andrücken und während des Umrührens in die Butter geben. Wenn die Butter also eine leichte braune Farbe annimmt, vom Herd ziehen und zur Seite stellen, etwas salzen.

Den Spinat grob mit dem Topfen/Quark vermischen und ggf. noch ein wenig nachsalzen und pfeffern. Die Masse dann auf den aufgeschnitten Kornspitz auftragen und die zerlassene Butter darüber geben. Fertig. Ob es geschmeckt hat? Man sah Leon mit einem verträumten Lächeln bei der Verkostung.

Mit dieser kulinarischen Wunderwaffe ausgestattet wird Leon vom 10. – 14. Juli 2018 bei der U-20-Weltmeisterschaft im finnischen Tampere an den Start gehen. Wir wünschen ihm viel Erfolg!!

Rock the party

Mit dem SOLETTI Mini-Kornspitz
Mehr

Facebook Kommentare

Close Weiterempfehlen

Felder mit * sind Pflichtfelder

Abbrechen